AnalyseBlogGallafilzOnline Marketing

4 min readGallafilz Dashboarding – visualisieren mit Google Data Studio

Autor 29. August 2018 Keine Kommentare

Ein Bild sagt mehr als tausend Zahlen. Eine Aussage, der die moderne Datenvisualisierung zugrunde liegt. Gallafilz stellt mit Hilfe von Visualisierungstools große Mengen gesammelter Daten auf kreative und leicht verständliche Art und Weise dar. Ziel dabei ist es, die Informationen so zu visualisieren, dass Dashboards für Kunden erstellt und geteilt werden können. Dazu bekommen auch fachfremde Mitarbeiter einen Überblick und haben die Möglichkeit, die Auswertungen ohne vorherige Erklärung einzusehen. Verteilungen, Trends, Zugriffe oder auch prozentuale Anteile lassen sich mit Grafiken, Kurven, Landkarten oder Diagrammen vereinfacht und übersichtlich darstellen.

Google Data Studio

Seit Ende 2016 bietet Google das Tool Google Data Studio zum Test in der Beta-Phase an. Damit können verschiedene Datenquellen visualisiert und analysiert werden. Mit dem Google Dashboard Tool lassen sich interaktive und optisch ansprechende Dashboards erstellen. Der User hat die Möglichkeit, Filter anzulegen, um die Daten individuell zu selektieren. Über einen Link oder eine E-Mail Adresse kann der Report mit internen oder auch externen Personen geteilt werden.

Data Studio lässt sich über alle gängigen Browser darstellen und kann eine Vielfalt verschiedenster Datenquellen verarbeiten, welche sich mit wenigen Klicks anbinden lassen – darunter zum Beispiel:

  • Google Analytics
  • Google AdWords
  • Google Tabellen
  • Attribution 360
  • YouTube Analytics
  • Search Console
  • BigQuery
  • Cloud SQL
  • MySQL

Auch bei den Gestaltungsmöglichkeiten des Dashboards werden dem User keine Grenzen gesetzt. Alle Charts oder Diagramme sind bezüglich ihrer Größe, Farbe und Form anpassbar. Die Dashboards können aus mehreren Seiten bestehen. Für das Corporate Design besteht die Möglichkeit, Firmenfarben- und Logos zu verwenden. Ein weiterer klarer Vorteil von Dashboards ist es, Reports zu automatisieren, um somit wiederkehrende Fragen schnell zu beantworten.

 

 

Bei dem unten stehenden interaktiven Beispiel haben wir die Testdaten eingebunden. Über die Filter und den Zeitraum oben im Dashboard lassen sich die Zugriffe filtern.

Quelle: Google Analytics Data Sample

Dashboarding beschränkt sich allerdings nicht nur auf Tools wie Data Studio. Auch Tableau, ein weiterer großer Name in der Datenwelt, wird von Gallafilz benutzt.

Kommentar abgeben